Anmeldung zur COVID-19-Impfung in allen österreichischen Bundesländern.
Die aktualisierte Patientenleitlinie informiert über die Entstehung sowie die Erkennung und Behandlung von Asthma.
Bei der Behandlung von Lungenkrebs wurden in den letzten Jahren enorme Fortschritte erzielt – sowohl im Bereich der Diagnostik als auch bei der Behandlung. So können mittlerweile immer mehr Tumormarker identifiziert werden. Und es stehen für die Behandlung von Lungenkrebs immer mehr Therapien und Therapiekombinationen zur Verfügung. Darüber hinaus wird die Zahl der Patienten, die von zielgerichteter und Immun-Therapie profitieren, immer größer.
Patienten mit Asthma oder allergischer Rhinitis (Heuschnupfen) haben ein höheres Risiko, Nasenpolypen zu bekommen. Aktuellen Studien zufolge fanden sich bei 25 Prozent der Asthmatiker und 23 Prozent der Heuschnupfenpatienten Nasenpolypen. OA Dr. Martin Bruch, Facharzt für HNO, Ordensklinikum der...
Es ist wissenschaftlich belegt, dass ein adäquater Vitamin-D-Spiegel Infektions- und Autoimmunerkrankungen entgegenwirkt. Das Sonnenvitamin wirkt immunmodulierend, stärkt das Immunsystems – und lindert überschießende Entzündungsreaktionen. Dies scheint einen positiven Einfluss auf die Ausprägung allergischer Erkrankungen, die sich durch ausartende Immunreaktionen...
Covid-19 und die weltweiten Konsequenzen brachten viele Neuheiten und Unsicherheiten – insbesondere wenn Menschen bereits von einer Atemwegs­erkrankung betroffen sind. Dr. Marc Nairz-Federspiel, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin, beschreibt die drei großen seelischen Herausforderungen dieser Pandemiezeit – Angst,...
Der Gesundheitssprecher der Grünen, Ralph Schallmeiner, sieht die Gefahr einer vermehrten Asthmaanfälligkeit, da Faktoren wie die gestiegene psychische Belastung oder auch Bewegungsmangel die Verbreitung der Krankheit begünstigen könnten. „Asthma bronchiale“ ist eine der weltweit häufigsten Atemwegserkrankungen. Sie führt zu...
Univ. Prof. Dr. Mathias W. Pletz über die unzureichende Entwicklung auf dem Gebiet der Antibiotika und die steigende Raten an Antibiotikaresistenzraten.
Der Lungenfacharzt Prof. Dr. Torsten Bauer geht von weiteren Corona-Wellen aus. Doch irgendwann werde sich die SARS-CoV2-Infektion zwischen Schnupfen und Grippe einpendeln.
Als Nachweis für eine Impfung gegen COVID-19 gilt neben dem gelben Impfpass auch ein Ausdruck aus dem elektronischen Impfpass, bald kommt auch der Grüne Pass. Den entsprechenden Nachweis über die Corona-Schutzimpfung können Sie über das ELGA-Portal als PDF abspeichern oder ausdrucken. Die erforderliche Handy-Signatur lässt sich beispielsweise in den Kundenservicestellen der Österreichischen Gesundheitskasse einstellen. Darüber hinaus drucken Apotheken einen Nachweis über die COVID-19-Impfung aus.

AKTUELL